Gesundheitsförderung

Kongress

Wir sind mit einer Schreibstation dabei, geben kleine Schreibimpulse und informieren zu unserem Schreibangebot „Charite´Kreativ. Dort geht es am 5. Oktober weiter.

FlyerSeite1

FlyerSeite2

Beflügelt die Selbstheilungskräfte aktivieren

Im November beginnt unser neuer Kurs bei Gesundheit aktiv, wir sind schon seit einigen Jahren sehr gerne als Gast bei diesem anthroposophischen Verband, der so wohltuend sich um Patienten und deren Wohl kümmert.

Unser Angebot:

http://www.gesundheit-aktiv.de/aktuelles/veranstaltungen/workshops-und-kurse/934-workshop-schreibzeit-nehmen.html

Ob Sie einfach nur kreativ schreiben wollen und dabei nebenbei die Gesundheit stärken und angenehme Mitschreiber/Innen treffen – es gibt viele Motive, um sich zu diesem Schreibkurs anzumelden. Jutta Michaud und ich freuen uns darauf, Sie dort immer dienstags ab dem 21. November zu treffen und Ihnen Schreibimpulse zu geben.

Sudi für Team Sudijumi

 

Die Macht der Worte: Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben an der Charité

mit Susanne Diehm und Jutta Michaud, Gründerinnen von Sudijumi und Salon Anna Blume, dem Kreativ Zeit Raum

170405_Plakat_KreativSchreiben_ohneSM_print

Schreibgruppe für Krebspatienten: Schreibend zu neuen Horizonten aufbrechen

In dieser Schreibgruppe haben Betroffene die Möglichkeit, der Diagnose den Schrecken zu nehmen, Worte für Ängste zu finden, die das Wort “ Krebs“ auslöst und schreibend die Seele zu stärken.

Unausgesprochene Gefühle und Stimmungen verlieren ihre Bedrohlichkeit, wenn sie schreibend geordnet werden und anschließend in einer vertrauensvollen Gruppe vorgelesen werden, die zum „Resonanzboden des Herzens“( Klaus Vopel) werden kann. Denn was aus dem Herzen aufs Blatt befördert wird, erhält eine neue Qualität und kann aus dem Abstand anders betrachtet werden. So verstanden bedeutet „Schreibend die Seele stärken“, für 1,5 Stunden Perspektiven zu wechseln, den Blick auf Positives zu lenken und einfache Methoden zu erlernen, die von Sorgen, Ängsten, Sprachlosigkeit und Trauer entlasten. Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum, in dem auch komplizierte oder ungeklärte Gefühle Platz finden.

Erinnerungen an wunderbare Glücksmomente, überwundene Lebenskrisen, Menschen und Dinge, die immer wieder zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden beitragen, werden mit den unterschiedlichsten Schreibanregungen hervorgelockt. Erleben Sie, wie kleine Texte ansteckendes und wohltuend herzliches Gelächter auslösen, Dankbarkeit erzeugen, sowie die spontane Freude, die selbst verfasste Geschichten oder kleine Gedichte bewirken. Erleben Sie auch, wie erleichternd es wirkt, wenn Betroffenheit geteilt wird und durch die Texte ein Gemeinschaftsgefühl entsteht, das trägt und stabilisiert.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Sie schöpfen aus der Kreativität, die garantiert in Ihnen steckt. Rechtschreibung oder Schönschrift sind völlig unwichtig, es wird auch nichts bewertet. In unserer Gruppe geht allein darum, herauszulocken, was in Ihnen steckt und sich mit überraschenden Inhalten selbst ein schönes Geschenk zu machen. Wir freuen uns darauf, Sie Schritt für Schritt auf Ihrer Entdeckungsreise zu ungeahnten Kraftquellen zu begleiten.

Schreiben befreit und Schreiben beflügelt!

Lesen Sie dazu auch den aktuellen Blogbeitrag von Sudi auf Relias Learning:

http://www.reliaslearning.de/blog/schreibtherapeutische-angebote-für-patientinnen-der-charité

 

 

Ihre Kursleiterinnen

 Wir, Sudijumi – Susanne Diehm und Jutta Michaud – sind Master of Creative and Biographical Writing, Schreib-, Kunst- und Kreativitätstherapeutinnen sowie zertifizierte Lern- und Entspannungspädagoginnen. Wir widmen uns mit den Methoden des Gesundheitsfördernden Kreativen Schreibens (GKS) ganzheitlich der Stärkung von Resilienz, d.h. der Fähigkeit auch schwierigen Situationen optimistisch zu bleiben und an die Bewältigung von Herausforderungen zu glauben. Mit Gruppenangeboten, Einzelcoachings und unseren Büchern unterstützen wir Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen. (Mehr dazu unter www.sudijumi.wordpress.com) Kontinuierliche Fortbildung und Supervision sichern unseren hohen Qualitätsstandard.

Anmeldung: jmichaudpr@aol.com oder mail@susanne-diehm.de

Und das empfanden frühere TeilnehmerInnen:

“Wenn ich erst einmal das Problem aufgeschrieben habe, zeigt sich die Lösung wie von selbst!”

“Insbesondere das Glückstagebuch sowie das Aufarbeiten von Begebenheiten haben sich gut in meine Therapie integriert.”

„Sie unterstützen mich, begeisterten mich, erkannten meine Stärken“.

„Es steckt viel Kreativität in jedem von uns, wir müssen es entdecken.“

„Oft steckt unter einem Berg von „Ich kann nicht…“ eine große Ressource, die entdeckt werden sollte.“

“Seit ich mit Euch geschrieben habe, kann ich wieder durchschlafen…”

„Juhu, die verstehen mich!“

“Ich bin mit einem Tinnitus angekommen und habe bei einer Übung plötzlich bemerkt, dass er weg ist!”

„Es hat Spaß gemacht und regt zum Nachdenken und Verändern an!“

******************************************************************************************

Ab Herbst 2017 Schreibgruppe für Angehörige von Krebspatienten:

Die Seele stärken und Kräfte bündeln

In schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig für sich selbst zu sorgen, sich kleine Auszeiten zu nehmen, der Seele etwas Gutes zu tun.

Sie brauchen alle Kraft, um einen geliebten Menschen während seiner Krebstherapie zu unterstützen? Gönnen Sie sich die Zeit, ihre Akkus in einer unterstützenden Schreibgruppe wieder aufzuladen – für mehr Lebensqualität und frischen Mut.

„Schreibend die Seele stärken“ bedeutet, für 1,5 Stunden Perspektiven zu wechseln, den Blick auf Positives zu lenken und einfache Methoden zu erlernen, die von Sorgen, Ängsten, Sprachlosigkeit und Trauer entlasten. Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum, in dem auch komplizierte oder ungeklärte Gefühle Platz finden.

Um Loyalitäten nicht zu verletzen, stellen wir Ihnen die Möglichkeiten des projektiven Schreibens vor. Dabei erfinden Sie Personen, die Fragen stellen oder sich mit Konflikten auseinandersetzen dürfen, die zwischen den Zeilen im Raum stehen. Das hat den Vorteil, dass niemand, der es nicht möchte, seine Probleme offenlegen muss. Auf die Unterstützung der Gruppe darf dennoch vertraut werden, denn die Geschichten werden vorgelesen und die Inhalte besprochen. Erleben Sie, wie erleichternd es wirkt, wenn Betroffenheit geteilt wird und ein Gemeinschaftsgefühl entsteht, das trägt und stabilisiert.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Texte werden auch nicht bewertet. Sie sollen dazu beitragen, dass Sie sich wohlfühlen. Wir freuen uns darauf, Sie Schritt für Schritt zu ermutigen. Schreiben ist keine Hexerei, schreiben beflügelt!

Ihre Kursleiterinnen

Wir, Sudijumi – Susanne Diehm und Jutta Michaud – sind Master of Creative and Biographical Writing, Schreib-, Kunst- und Kreativitätstherapeutinnen sowie zertifizierte Lern- und Entspannungspädagoginnen. Wir widmen uns mit den Methoden des Gesundheitsfördernden Kreativen Schreibens (GKS) ganzheitlich der Stärkung von Resilienz, d.h. der Fähigkeit auch schwierigen Situationen optimistisch zu bleiben und an die Bewältigung von Herausforderungen zu glauben. Mit Gruppenangeboten, Einzelcoachings und unseren Büchern unterstützen wir Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen. (Mehr dazu unter www.sudijumi.wordpress.com) Kontinuierliche Fortbildung und Supervision sichern unseren hohen Qualitätsstandard.

Anmeldung: jmichaudpr@aol.com oder mail@susanne-diehm.de

**************************************************************************************

 Die Kursleiterinnen

Wir, Sudijumi – Susanne Diehm und Jutta Michaud – sind Autorinnen, Master of Creative and Biographical Writing, Schreib-, Kunst- und Kreativitätstherapeutinnen sowie zertifizierte Lern- und Entspannungspädagoginnen. Wir widmen uns ganzheitlich der Stärkung von individueller und institutioneller Resilienz, indem wir Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben (GKS) für Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen anbieten. Wir betreuen HIV- und Tumorpatienten, junge Auszubildende mit schweren Biografien, Menschen in Krisensituationen und lehren im Auftrag des Deutschen Instituts für Lerntherapie (DIL) als Multiplikatorinnen für die Techniken des Kreativen Schreibens in der Ausbildung. Kontinuierliche Fortbildung und Supervision sichern unseren hohen Qualitätsstandard. Gern bieten wir in Ihrer Institution Gruppenangebote und Einzelcoachings an.

Und das sagen unsere KlientInnen:

„Insbesondere das Glückstagebuch sowie das Aufarbeiten von Begebenheiten haben sich sehr gut in meine Therapie integriert und mit zum Wendepunkt hin zu einer positiven Wahrnehmung des Lebens beigetragen“. Martin Hoffmann

„Bis jetzt haben Ihre Schreibimpulse immer geholfen; zur Klärung, als Wegweiser in schwierigen Situationen und manches Mal ganz konkret schon als Problemlöser, so nach dem Motto: Wenn ich das Problem erst für mich formuliert habe, zeigt sich die Lösung leichter. Toll auch, dass ich mir diese Hilfe per Mail oder Telefon holen kann, denn bei uns an der Küste gibt es so ein Angebot nicht. Ich bin echt dankbar dafür und gebe den Tipp auch gern weiter.“ Margret Wierich-Lux

„Schreiben heißt: sich selber lesen. (Max Frisch). Dieser Spruch von Max Frisch beinhaltet alles, worum es bei diesem Workshop mit Susanne und Jutta geht. Mit ihren frischen unkonventionellen Methoden findet jede Teilnehmerin ihren ganz eigenen Zugang zu ihren persönlichen Stärken. Wir erleben dadurch nicht nur Öffnung zu unserem Selbst und eine neue Sicht auf unsere Lebenszusammenhänge, sondern nehmen Anteil an den Erfahrungen und Erlebnissen anderer. Jedes Mal, während des Schreibens und auch Tage danach, fühle ich mich gestärkt auf eine sehr beschwingte Art und Weise. Es sind die ganz persönlichen Geschichten, ob autobiographisch oder kreativ, die einen manchmal zum Weinen, zum Lachen bringen – auf jeden Fall aber zum Nachdenken anregen und helfen die eigene Situation auf eine neue Art zu betrachten. Eine Bereicherung für meine Situation und mein Leben.“

Report Psychologie November/Dezember 2014:
Zwei Beiträge in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP):

Krebspatienten brauchen seelische Hilfe        Die letzten Lebenstage

Advertisements